Monatsrückblick – Mai 2018


Rückblick / 31. Mai 2018

Schwups – war der Mai rum.

Und ich muss sagen – es war ein wirklich wunderschöner Monat. Fangen wir doch mal mit dem Wetter an: Nachdem es noch bis Anfang April geschneit hatte – wer hätte da gedacht, dass es im Mai schon Sommer geben würde? Ganz ehrlich: Ich nicht!

Wir haben schon darüber gewitzelt, ob die Jahreszeiten beim Aufräumen einen Stapel an unbenutztem Winter und Sommer entdeckt haben, der nun dringend aufgebraucht werden muss, bevor es Nachschub an Frühling und Herbst gibt … aber genug vom Wetter, was war sonst noch im Mai los?

Was lief gut?

Ich habe mein Manuskript für das Projekt KaBiN überarbeitet und an die Testleser rausgegeben. Ein tolles Gefühl, wenn man mit seinem Text soweit zufrieden ist, dass man ihn andere lesen lassen möchte. In den letzten Tagen sind bereits die ersten Rückmeldungen eingetroffen – Grundton positiv, aber auch inklusive kritischer Anmerkungen. Bei einigen musste ich erst einmal schlucken – aber ich möchte mich ja verbessern. Und da sind kritische, ehrliche Testleser Gold wert.

Des Weiteren habe ich diesen Monat die für mich ideale Überarbeitungsroutine bzw. Herangehensweise gefunden (mehr dazu später in einem Extra-Beitrag).

Außerdem bin ich diesen Monat tatsächlich durchgehend 3x die Woche joggen gewesen.

Und – ich habe endlich diesen Blog fertig eingerichtet und gestartet! Was lange währt …

Was kann noch verbessert werden?

Meine ideale Überarbeitungsmethode habe ich inzwischen gefunden. Nun kann ich bei Projekt Nr. 2 meine ideale Schreibmethode ausarbeiten.

Bei manchen Sachen muss ich aufpassen, dass ich mich nicht verzettle und zu viel auf einmal will. Ein Schritt nach dem anderen. Alles braucht nun mal seine Zeit. Wie zum Beispiel dieser Blog …

Meine Ziele für nächsten Monat?

Projekt KaBiN weiter auf den Weg bringen. Dazu gehört: Titel, Klappentext (ja, hab ich beides noch nicht), Cover und Lektorat.

Projekt Nr. 2 fertig plotten, Recherche abschließen und Rohversion beginnen.

Regelmäßig zu bloggen – soll heißen 1x pro Woche – einen neuen Beitrag veröffentlichen. Ideen sind genug vorhanden …

So reicht – soll ja auch noch realistisch bleiben.

Fazit

Der Mai lief gut, so kann es weiter gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.